Tag der vielen Hände 2017

Die Kindertagesstätte Villa Regenbogen wurde 1995 erbaut und ist für ca. 90 Kinder das „Zweite Zuhause“. Zwischenzeitlich ist die natürliche Alterung des Gebäudes von außen auch sichtbar. Hierzu rief der Freundeskreis der Villa Regenbogen e.V. den „Tag der vielen Hände“ aus, um durch gezielte Modernisierungsarbeiten die Kindertagesstätte zu verschönern.

Zahlreiche Eltern konnte der Vorsitzende Simon Sium begrüßen und freute sich insbesondere auch über „ehemalige Eltern“, wie die Familie Mock und die Familie Weber aus Maximiliansau. Pünktlich um 10 Uhr wurde mit der Arbeit begonnen. Gestartet wurde mit der Vorbereitung des Eingangsbereiches, sowie der Wände im Innenhof. Dazu wurden die Türen und die Wände abgeklebt und anschließend gestrichen.

Erfreulich für alle Beteiligten war der spontane gemeinsame Besuch von den Vorsitzenden des Ortsbeirats Maximiliansau, Herr Jürgen Nelson (SPD) und Herr Egon Förster (CDU), welche sich ein persönliches Bild von der Einrichtung machen konnten und für zusätzliche Motivation sorgten.

Am Ende des Tages wurde der Eingangsbereich (inklusive der Holztüren) und im Innenhof die Wände neue gestrichen. Zusätzlich wurden diverse handwerkliche Kleinarbeiten durchgeführt.

Die Aktion war nur durch das hohe Engagement aller beteiligten Eltern und Kindergartenmitarbeiter möglich, die sich handwerklich und beratend eingebracht haben. Weiterhin hat die Firma Wöschler die Farben zur Verfügung gestellt und Konditorei Schuppler für das leibliche Wohl gesorgt. Ein Dank gilt auch an die Stadt Wörth für die unkomplizierte Beratung.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.