Fasching in der Villa Regenbogen

Wo sind unsere Farben?

Eines Morgens kamen wir in die Villa und mussten mit Entsetzen feststellen, dass 4 Farben von unserem Regenbogen fehlten.

Was war los?

Schnell versammelten wir uns mit allen Kindern in der Turnhalle. Ein Rettungsplan musste her.

Jede Gruppe war verantwortlich, eine Farbe zu finden: Die Dinos machten sich auf die Suche nach der Farbe rot, die Bären suchten gelb, die Löwen grün und die Schmettis blau.

Da sich bis Fasching alles um die Farben drehte, dachte sich jede Gruppe einen neuen Namen aus: So wurde aus der Dinogruppe die Feuerflitzer, den Bären die Sonnengruppe,

aus Löwen wurden Grünlinge und die Schmettis wurden die Unterwassergruppe.

Dann konnte es losgehen. Es fanden verschiedene Aktionen rund um unsere Farben statt, hier einige Impressionen

Mit Niveacreme, Puder und Lebensmittelfarben stellten wir Kinderschminke her.

Mit bunten Handabdrücken der Kinder wurde unter Anderem unser Flur gestaltet. 

Jede Gruppe bastelte ihre eigenen Kostüme und dekorierte den Gruppenvorraum.

Nach und nach haben wir es gemeinsam geschafft rot, gelb, grün und blau zurück zu holen.

Pünktlich zu Fasching waren alle Farben wieder sichtbar und unser Flur wurde kunterbunt.

Am Schmutzigen Donnerstag fand unser traditioneller Faschingsspaziergang statt.

Mit Musik und guter Laune kamen wir bei einer engagierten Kindergartenfamilie im Hof an, die uns mit leckerem Kuchen und Kinderpunsch überraschte.

Einen Tag später war buntes Faschingstreiben in der Villa. 

Schon am frühen freitagmorgen war dann überall „Halligalli“.

Die Kinder durften ihre selbstgebastelten Kostüme anziehen und mit „Helau“ und „Alaaf“ wurden die Pfortzer Windhexen begrüßt.

Alle Kindergartenkinder sangen den Hexen das Regenbogenlied vor: „Regenbogenfarben überall zu seh’n, Regenbogenfarben find‘ ich wunderschön…“.

Zur Stärkung gab es dann im Flur ein gemeinsames Frühstück. Jede Gruppe bereitete in ihrer Farbe etwas Leckeres zum Essen zu.

Zwischendurch wurde noch kräftig gesungen und gelacht, bevor es um 12.00 Uhr für alle Kinder Pizza gab.

Nach einem gelungenen Faschingstag gingen alle vergnügt und beschwingt nach Hause.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.